Exklusiv-Interview: Fünf Fragen an den neuen WIR – Vereinsvorsitzenden

  • admin 

Moin, Christian! Wieso reden wir heute?

Tja, wie es aussieht, verfügt Ramelsloh über einen neuen Verein und der hat es in sich! Rund 50 Ramelsloherinnen und Ramelsloher haben mit uns im Dezember 2019 für ihr Dorf Geschichte geschrieben und unter dem Namen „WIR“ einen neuen Verein gegründet. Auf der der Gründungsversammlung wurde ich zusammen mit Stephan Wolter, Magdalena Totz, Svenja Riebau und Klaus Riebau in den Vorstand des Vereines gewählt. Ursprünglich gehörten wir alle der Arbeitsgruppe „Dorfentwicklung“ an, die vom Schützenverein initiiert wurde und dann auch die anderen Ramelsloher Vereine umfasste… jetzt nimmt die Sache so richtig Fahrt auf!

Was steckt hinter der Idee?

Wir möchten Ramelsloh mit dem Verein ein Netzwerk bieten, deshalb auch der Name „Wir in Ramelsloh“, kurz „WIR“. Wir finden die Lebensqualität bei uns im Dorf nämlich spitzenmäßig und möchten dazu beitragen, diese weiterhin zu erhalten und zu fördern. Unser Hauptziel ist damit der Erhalt unserer Dorfgemeinschaft!

WIR Vorstand
Der Vorstand von WIR – Wir in Ramelsloh: (v.l.: Stephan Wolter, Magdalena Totz, Christian Heuer, Svenja Riebau, Klaus Riebau)

Wie wollt Ihr das erreichen?

Die Frage muss natürlich lauten, wie „WIR“ das erreichen können ☺! Denn alle sind aufgerufen, Ideen mit einzubringen und auch umzusetzen. Für den Anfang stellen wir uns eine virtuelle Plattform vor, die uns und unsere vielfältigen Interessen verbindet. Genau hier werden wir einen umfassenden Kalender aller Veranstaltungen in 2020 anbieten, momentan muss man dafür aufwändig die einzelnen Vereine und Institutionen abfragen. Auch Termine der Nachbarorte finden natürlich Berücksichtigung. WIR beantwortet außerdem Wo man Was oder Wen finden kann – besonders für Neubürger ein unschätzbarer Service.

Was habt Ihr noch geplant?

Der Vereinszweck lässt die unterschiedlichsten weiteren Themen zu, so wollen wir in diesem Jahr auch zu „1175 Jahre Ramelsloh“ etwas bieten – den 11.7. um 5 Uhr (nachmittags) bitte unbedingt vormerken! Auch zur Geschichte des Ortes und zur Dorfverschönerung können wir uns gut Aktionen vorstellen. Wir wünschen uns darüber hinaus eine Möglichkeit, bestimmte Interessen miteinander zu vernetzen, z.B. alle, die sich für Bienenschutz engagieren zusammenzubringen. Außer einer virtuellen Heimat braucht WIR natürlich dann auch einen echten Treffpunkt für unsere Dorfgemeinschaft.

Wer kann mitmachen?

WIR versteht sich als Netzwerk für alle dem Ort Ramelsloh verbundenen Menschen und Institutionen. Es geht uns im Kern um die Menschen, die hier wohnen oder neu nach Ramelsloh kommen, angesprochen sind aber auch alle, die sich für den Ort und das Leben hier interessieren. Damit sind auch Menschen aus anderen Nachbarorten wie z.B. Ohlendorf herzlich eingeladen, die unserem Beispiel gern folgen dürfen und natürlich auch Mitglied bei WIR werden können. Die Liste der Aktivitäten bei uns in der Gegend endet schließlich auch nicht an der Dorfgrenze – über eine intensive Zusammenarbeit würden wir uns da sehr freuen. Uns ist außerdem wichtig, dass auch Vereine oder Firmen als juristische Personen Mitglied werden können. WIR versteht sich dabei als Plattform und steht in keiner Konkurrenz zu anderen Vereinen und Institutionen.

Je mehr Menschen mitmachen, desto mehr können WIR auch erreichen! 

Vielen Dank für das Interview! 

Die Fragen beantwortete Christian Heuer im Namen von WIR, das Interview führte Svenja Riebau (ein ähnliches Interview findet Ihr auch abgedruckt in der Januar-Ausgabe des Turmhahns, einer Zeitung der Kirchengemeinde).

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.