Freiwillige Feuerwehr Ramelsloh

Am 11. November 1920 wurde die Freiwillige Feuerwehr Ramelsloh gegründet. Die bis dahin verantwortliche Pflichtfeuerwehr war nicht in der Lage, die Brände gezielt zu bekämpfen. Der Brand am 31. Oktober 1920, bei dem auf dem Kamp drei Anwesen vernichtet wurden, und die Erkenntnis, dass eine gut ausgerüstete und in der Brandbekämpfung ausgebildete freiwillige Wehr, wie sie schon in vielen Orten bestand, Schadenfeuer besser bekämpfen kann, waren der letzte Anstoß, eine Freiwillige Feuerwehr zu gründen. Gleich 85 Mann meldeten sich zum Eintritt in die Wehr.

Im Jahr 1958 wurde das neue Gerätehaus am Stinnweg eingeweiht. 75 Jahre hatte das alte Spritzenhaus als Stützpunkt gedient und musste Straßenbaumaßnahmen weichen. Ein VW-Bus-TSF/T wurde 1966 in Betrieb genommen. Im Jahr 1982 wurde das Fahrzeug durch ein VW LT 31-TSF ersetzt. Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehren und der dadurch notwendige Ausbildungsstand haben sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Ein Schulungsraum ist heute in jeder Wehr notwendig. Am 20. April 1990 wurde das zweite Feuerwehrgerätehaus eingeweiht. Es ist ein kombiniertes Haus für die Feuerwehr und den Schützenverein.

Ramelsloh verfügt seit 1999 über eine Jugendfeuerwehr, welche zur Nachwuchsgewinnung beiträgt. Seit 2012 leitete Thomas Staacke die Ortsfeuerwehr Ramelsloh, welche seit 2003 mit einem TSF-W ausgestattet ist. Durch die Anpassung der Alarm- und Ausrückeordnung  der FF Seevetal in 2016 unterstützen nun die Ramelsloher die Nachbarwehr in Maschen bei größeren Schadenslagen. Ein weiteres Aufgabengebiet der Freiwilligen Feuerwehr Ramelsloh ist die Mitarbeit in der Kreisbereitschaft „Personalreserve 2“ des Landkreis Harburg. Hier steht u.a. die Deichverteidigung im Katastrophenfall im Mittelpunkt.

Derzeit beläuft sich der Personalstand auf über 40 aktive Kameradinnen und Kameraden. Geführt wird die Wehr von Clemens Cohrs und seinem Stellvertreter.

Mehr Informationen über die Historie erhaltet ihr auch aus der Chronik:
http://chronik-ramelsloh.de/freiwillige-feuerwehr-in-ramelsloh/

Quelle: https://www.feuerwehr-seevetal.de/portal/seiten/ortsfeuerwehr-ramelsloh-29-1.html

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.